Binäre Optionen als Alternative zum klassischen Aktienhandel

Wer Aktien kauft, hat dafür zwei Motivationsansätze. Entweder möchte er über Dividendentitel eine möglichst gute Rendite erwirtschaften, Kursgewinne spielen nur eine untergeordnete Rolle. Oder er möchte auf steigende Kurse spekulieren, trennt sich unter Umständen auch kurzfristig wieder von seinen Papieren, die Ausschüttung der Dividende hat keinen großen Stellenwert. In beiden Fällen müssen, damit die Erträge nennenswert sind, allerdings größere Summen in die Hand genommen werden. Binäre Optionen bieten sich hier für die Spekulation auf Gewinne durch Kursveränderungen als Alternative an.

Auch von fallenden Kursen profitieren

Binäre Optionen sind einfach und bieten die Chance, auch bei schwächelnden Kursen mit Renditen im zweistelligen Bereich zu profitieren. Der Anleger entscheidet sich schlicht, ob der Kurs des gewählten Basiswertes vom Zeitpunkt des Einstiegs bis zum Optionsverfall steigen oder sinken wird. Liegt er mit seiner Prognose richtig, hat er Geld verdient. Das Prinzip des Handels mit binären Optionen ist so einfach, wie es klingt, vorausgesetzt, der Anleger hat ein wenig Verständnis für den Markt und das ausgewählte Underlying. Der Charme liegt nun darin, dass bereits mit Einsätzen zwischen einem und 25 Euro getradet werden kann. Befindet sich die Aktie im eigenen Depot in einem anhaltenden Abwärtstrend, muss lediglich eine Putoption geschlossen werden, um hier gegebenenfalls aus den fallenden Kursen Profit zu ziehen und die buchhalterischen Verluste im eigenen Depot zu kompensieren. Neben dem klassischen Call- und Puthandel bieten binäre Optionen aber noch mehr Varianten an. Dazu kommen noch diverse Zusatzfunktionen der Plattformen, welche beispielsweise auch eine Verlustbegrenzung ermöglichen. Während einige Kritiker immer wieder vorhalten, binäre Optionen seien eine Form von Glücksspiel, muss man dem entgegenhalten, dass beim Lotto der Einsatz in den meisten Fällen verloren ist, beim Traden mit digitalen Optionen nicht. Darüber hinaus gilt, dass der Handel Kenntnisse der Märkte, der Einzeltitel und verschiedener Strategien, welche in bestimmten Marktumfeldern angewendet werden, Voraussetzung für einen erfolgreichen Handel sind. Alles Dinge, welche das Lottospielen nicht erfordert. Detaillierte Informationen zum Handel mit dieser recht jungen Form von Derivaten finden sich auf der Seite www.optionenhandeln.org, dem Fachportal für den Handel mit binären Optionen.
pub-7646943492993041"; /* Linkblock APA */ google_ad_slot = "5731598728"; google_ad_width = 468; google_ad_height = 15; //-->

15 Gedanken zu „Binäre Optionen als Alternative zum klassischen Aktienhandel

  1. Robert

    Binäre Optionen sind zum einen eine echt interessante Sache, aber zum anderen schrecken sie mich auch echt ab, weil sie ein Thema sind, das nicht vollkommen frei von Komplexität ist. Ich habe schon so meine Probleme, Aktien sauber zu bewerten – da flößen mir binäre Optionen zugegeben etwas Respekt ein.

    Antworten
  2. Forexchef

    Binäre Optionen sind super, weil von vornherein klar ist, was man gewinnen und was man verlieren kann.
    Bei einer Aktie sind die Chancen und Risiken wesentlich schwieriger zu deuten.

    Antworten
  3. Relagio

    Das stimmt, bei Binär Optionen weiß man worauf man sich einlässt. Man kann also viel besser die Finanzen planen, denn es gibt nur zwei Fälle die eintreffen können. Allerdings kann man bei gewissen Aktien das Risiko sehr stark minimieren. Ich empfehlen Leuten immer ein Portfolio aus Aktien sowie Binär-Optionen.

    Antworten
  4. Jannik

    Hi, ich möchte mein Portfolio mit Binäropt. erweitern. Habt ihr einen Tipp, wie das Verhältnis zum Aktienportf. sein sollte? Also sollte ich lieber mehr Binäropt. oder mehr Aktien im Portf. haben?
    Lieben Gruß Jannik

    Antworten
  5. Frasco

    Binäre Optionen sind eigentlich nur für fortgeschrittene Anleger zu empfehlen. Die Zusammnehänge zu verstehen und dann auch noch ein Gefühl zu entwickeln ist nicht ganz einfach. Ich beschäftige mich erst seit ca 4 Monaten mit Aktien und würde mir binäre Optionen nicht zutrauen. Verstehen ja, Bewerten nein.

    Antworten
  6. Nikolas

    Leider werden Binäroptionen immer unterschätzt. Das Schema ist einfach und leicht zu verstehen, aber die Tücken werden oft übersehen. Hier ist Aufklärung gefragt.

    Antworten
  7. Thorben

    Finde Binäre Optionen schon recht interessant aber mir reichen Optionsscheine aus. Aktien habe ich als Basisinvestment und die Optionsscheine nutze ich, um etwas zu spekulieren.

    Antworten
  8. Edward

    Jaja, das Aktiengeschäft. Mit Aktien zu handeln ist immer spekkulativ und man muss damit rechnen auch Verluste einzustecken. Aktienhandel in dem man permanent gewinnt ist nahezu unmöglich. Interessanter Beitrag auf alle Fälle.

    Antworten
  9. Stephan

    Ich muss ja ehrlich gestehen, dass Aktien für mich ein Buch mit 7 Siegeln sind. Die Möglichkeit, mit Binären Optionen zu handeln, wurde hier ganz gut erklärt und klingt interessant. Ich werde mich auf jeden Fall mal mit dem Thema befassen. Danke für den Tipp!

    Antworten
  10. Hans

    Das Prinzip der Binären Optionen ermöglicht die Anwendung bestimmter Spielstrategien, welche die Gewinnchancen im relevanten Ausmaß positiv beeinflussen können. Siehe zum Beispiel die Klassische Roulette Strategie, bei der der Einsatz bei verlorenem Spiel verdoppelt wird.

    Antworten
  11. Joe

    Finde ich soweit gut erklärt von Dir!
    Hat sich jemand schon mal Gedanken gemacht warum die eigentlich Binäre Optionen heissen? Optionen ist klar aber Binär steht wohl für zwei Zusätnde also 0 und 1. Übersetzt hiesse es entweder 1 = Gewinn und 0 = Verlust. So gesehen eigentlich offensichtlich!

    Ach ja, man sollte schon noch dazu sagen, dass es sich um höchst riskante Spekulation handelt, wie halt bei Derivaten mit hohem Hebel üblich. Wenn jemand keine Ahnung hat, sollte er es lieber nicht machen. Falls aber der ungezügelte Drang besteht es auszuprobieren, dann lieber den Weg über Social Trading wählen und sich die Signale zum Handeln von anderen schlauen Leuten mit dem richtigen Gespür geben lassen!

    Antworten
  12. Manuel

    Bei binären Optionen muss man aber vorsichtig sein, da es nicht nur seriöse Anbieter gibt. Manche beeinflussen gezielt die Charts. Zumal sind binäre Optionen kein Aktienhandel. Man kauft dort keine Wertpapiere oder dergleichen. Man gibt eben einen Tipp ab. Das kommt eher dem Glücksspiel gleich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.